Legal Tech – die Zukunft der Rechtsberatung

Legal Tech

Es ist noch nicht lange her, seit dem der Begriff Legal Tech durch die Rechtsberatungs-Branche geistert. In diesem Artikel möchte ich aufzeigen, was Legal Tech eigentlich ist und wie es die Branche verändern wird.

Der Begriff Legal Tech ist in Deutschland immer noch so neu, dass es bis heute (Stand: 1. Mai 2016) keinen Eintrag unter diesem Thema in der deutschen Wikipedia gibt. Nur in der englischen und französischen Wikipedia kann man etwas über Legal Tech lesen (siehe: Legal Tech Wikipedia Englisch)*. Interessanterweise wurde der Begriff „Legaltech“ bereits im Jahr 2007 als Marke für die Kategorie Rechtsberatung beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.

Legal Tech ist eine Abkürzung und Verschmelzung der englischen Wörter „legal“ und „technology“. Einfach gesagt, geht es um die Nutzung von Technologie im Bereich des Rechts. Wo Legal Tech anfängt ist nicht klar definiert. Theoretisch könnte bereits eine moderne Kanzlei-Webseite unter den Begriff Legal Tech fallen. Im engeren Sinne ist aber der Einsatz einer umfangreichen Software gemeint, also etwa Programme, die Urteile auswerten, Rechtsfragen standardisieren, Prozesse vereinfachen oder sogar die Arbeit eines Rechtsanwalts durch den Einsatz einer künstlichen Intelligenz komplett ersetzen wollen.

In vielen Fällen geht es nicht darum Anwälten Klienten wegzunehmen, sondern es werden völlig neue Klientenfelder erschlossen. Wer z.B. seinen Bescheid wegen eines Blitzers kostenlos online ohne viel Aufwand prüfen lassen kann, wird viel eher rechtlich aktiv, als wenn er erst zu einem Verkehrsrechtsanwalt gehen muss.

Sehen Sie hier eine Auflistung der bekanntesten Legal Tech Firmen / Startups in Deutschland

Legal Tech Fazit

Legal Tech ist eine Revolution im Rechtsberatungsmarkt. Schon in fünf Jahren wird die Branche sich stark verändert haben. Es werden komplett neue Rechtsberatungsmärkte geschaffen und vorhandene Märkte technologisiert. In einigen Bereichen wird die Rechtsberatung sich als für den Klienten kostenlose, und damit risikolose, Dienstleistung durchsetzen. Viele Bereiche der Rechtsberatung bleiben aber auch zunächst unverändert erhalten, so dass sich diese Revolution erstmal nur auf Teilbereiche bezieht. Eine automatisierte Rechtsberatung ist in vielen Fällen nicht denkbar, bzw. müsste sich dafür die Forschung im Bereich der künstlichen Intelligenz deutlich erweitern. Legal Tech kann aber normierte Prozesse ersetzen, Rechtsanwälten helfen Sachverhalte einfacher zu bearbeiten und dadurch Zeit und Geld sparen.

Wer sich intensiver mit dem Thema Legal Tech beschäftigen möchte, dem empfehle ich den Legal Tech Blog von Dr. Micha-Manuel Bues und unseren Legal Tech News Twitter Account. Hier findet man viele weitere Informationen zu diesem spannenden Thema.

*Nachtrag: seit Januar 2017 gibt es nun auch endlich in der deutschen Wikipedia einen Artikel zum Thema Legal Tech: https://de.wikipedia.org/wiki/Legal_Technology


Autor: Patrick Prior
Jurist & Legal Tech Berater
Advotisement® Legal Tech
Mail: info@advotisement.de
Phone: 0151 / 40 50 8678